Regenbogenfeen-Party

Heute fand noch die endgültig letzte diesjährige Geburtstagsfeier von Fabienne statt (Nr. 6, vorher bei/mit: Bapi, Mami, Tagesmutter, Kindergarten, Gotti).

Damit die Gästezahl nicht überbordet und die Auswahl leichter fiel, hab ich das Motto vorgegeben und somit gleich alle Buben von der Liste gestrichen… Die sechs Gäste bekamen alle eine Regenbogenfee als Einladungskarte. Und heute war es dann so weit: Regenbogenfeen-Party!

Aber leider, leider hat der böse Zauberer Fledermausius alle Farben von den Feenröckli gestohlen. Was für eine Enttäuschung! Aber halt, da ist ja noch ein Buch in der Truhe mit den Röckli. Da steht drin, dass die Feen ihre Farben zurück bekommen können. Aber dazu brauchen sie zuerst einmal einen Feenstab und einen Zauberspiegel. Also los an den Basteltisch!

Während der Feenstab trocknet (bzw. der Leim), machen sich die Feen an die erste Aufgabe: Die rote Farbe bekommen sie zurück, wenn sie im Garten die roten Edelsteine finden. Diese kleben sie nun auf ihre Zauberspiegel, welche um unsere Truhe gelegt werden. Mit einem Zauberspruch öffnen wir die Truhe und – wow – da sind tatsächlich rote Einsätze für die Röckli!

Die weiteren Aufgaben:

orange = Schnur aufwickeln bzw. Edelsteine aus dem Schacht retten
gelb = Äpfel aus dem giftigen Wasser holen
grün = Glücksrad
blau = im verzauberten/giftigen Sand oder Laub
violett = Wurfspiel

Danach gehts endlich zum Kuchenessen. Aber wo ist der Kuchen?  Vielleicht auch in der Zaubertruhe? Mit den Feenstäben und den nun vollständigen Zauberspiegeln stehen alle Feen um die Truhe. Hokus pokus Simsalabim, isch da öppe en Chueche drin? Zwei sogar und selbstverständlich mit Regenbogenglasur.

Dann noch schnell schnell Geschenke auspacken, denn die Zeit ist viel zu schnell vergangen und die Eltern stehen schon vor der Tür.

Es war super, und erstaunlicherweise sogar ohne grosses Gezicke und Gezanke. Aber jetzt bin ich fix und fertig.

Aktualisiert am 19. April 2012

2 Kommentare zu “Regenbogenfeen-Party”

  1. Stefan sagt:

    Regenbogenfeen-Kuchen

    Ach wie ich Dich beneide… Kuchen, Kuchen, Kuchen…

    Erst der weisse dreistöckige, von welchem Du mir bei ja jeder Gelegenheit vorgeschwärmt hast… :-)

    Dann der braune mit Schoggiguss und den vielen bunten Smarties, von welchem ich ja im Geschäft auch was abgekriegt habe mampf mampf mampf – so lecker…

    Und nun noch die sooooo cooooolen Regenbogenfeen-Kuchen… die beiden sehen ja sowas von lecker aus, die sind Dir wirklich prima gelungen!

    Nachträglich nochmals vielen Dank für den feinen Kuchen und vor allem… alles, alles Gute zu Deinem Purzeltag Fabienne!!!

  2. Ahuefa sagt:

    *gefälltmir*

Hinterlasse eine Antwort