Gute-Erholungs-Karte

Gestern Morgen kam mein Chef zu mir: «Ou, gäll, das hani der vergässe z’säge. Mer chönted doch em Stefan e Charte schicke (der im Moment im Spital liegt). Oder hettsch ächt scho e fertigi oder chöntsch no rasch eini mache?» Aber natürlich, für etwas hat citibank ach routing number man ja eine Bastlerin im Team.
Den Bären hatte ich schon länger mal coloriert und mit den passenden Papieren zur Seite gelegt. Die etwas kürzere «Deckseite» ist eine Verlegenheitslösung, weil ich beim Ablösen des CS vom Block zu wenig vorsichtig war.

Chef war zufrieden. Mein Gegenüber im Büro hat sich zwar über die Kitschigkeit mokiert (auf meinen etwas bösen Blick hin, meinte er: «Oh, oder häsch öppe du die usgsuecht?»), als ich mich dann sogar als Herstellerin outete, hat er sich aber brav lobend geäussert und sich für Technik usw. interessiert. Fuss gerade noch knapp vor vollständigem Eintauchen ins Fettnäpfchen zurückgezogen, würd ich mal sagen.

20110510-121041.jpg

Aktualisiert am 10. Mai 2011

2 Kommentare zu “Gute-Erholungs-Karte”

  1. Ahuefa sagt:

    tiiip tooop! Gfallt mir guet! v.a. unter dem Gesichtspunkt, dass sie ja für einen Mann ist, gar nicht mal so kitschig.

  2. Stefan sagt:

    Empfänger an Bastlerin…

    Oh ja, auch mir hat sie sehr gefallen!

    Nochmals vielen herzlichen Dank für die süsse und liebevoll “gebastelte” Karte, ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut!

    Kitschig… nö überhaupt nicht, sondern einfach bloss herzig und professionell gemacht :-)

    Und übrigens… genützt hat sie ja auch, ich bin wieder fit ;-)

Hinterlasse eine Antwort