Wie vergesslich kann man eigentlich sein?

Sonntagabend zu Hause: Einkaufszettel schreiben für Montagmittag
Montagmorgen im Büro: Merke, dass ich den Zettel ach payment systems (nennen wir ihn Z1) zu Hause vergessen habe. Schreibe Z2.
Montagmittag in der Migros: Merke, dass ich Z2 im Büro vergessen habe. Hat eh nicht das, was ich gesucht habe.
Montagnachmittag zu Hause: Schreibe Z3.
Montagabend im Volg: Fabienne abgeholt und direkt in den Volg, merke, dass ich Z3 zu Hause vergessen habe.

Immerhin hatte es im Volg das Gesuchte (falls ich an alles gedacht habe…).

Aktualisiert am 12. April 2011

2 Kommentare zu “Wie vergesslich kann man eigentlich sein?”

  1. Ahuefa sagt:

    tja, das ist halb ab 30…

  2. sWinternetTänti sagt:

    Solange du den Zettel vergisst und nicht das, was draufsteht… ;-)

Hinterlasse eine Antwort